Sex-Steuer für Tantra-Massagen | Tantramassage Friedrichshafen am Bodensee

Sex-Steuer für Tantra-Massagen


Laut dem in der vergangenen Woche verkündeten Urteil des Stuttgarter Verwaltungsgerichts zählen Tantramassagen zu Dienstleistungen sexuellen Vergnügens. Damit sind sie steuerpflichtig. Nicht nur in den Medien ruft dieser Beschluss Unruhe hervor. Vor allem Tantra-Studios sind über den direkten Vergleich mit Bordellbetrieben empört. Doch wo endet die Ganzkörpermassage und wo fängt der Sex an ?

Den ganzen interessanten Artikel zu diesem Thema findet Ihr hier:

http://www.joyclub.de/erotische_massage/sex_steuer_fuer_tantra_massagen.html

Ich finde es schade, dass mit diesem Urteil alle Tantra-Studios auf eine Stufe mit den Bordells gestellt werden. Das zeigt, dass es nach wie vor einen großen Aufklärungsbedarf hinsichtlich der Tätigkeit von Tantra-Masseurinnen gibt.

Tantra-Massagen sind Wohlfühlmassagen, die laut Erkenntnislehre die Sinnlichkeit miteinbeziehen.. Tantra-Studios bieten ihren Kunden weder vor, während noch nach der Massage Geschlechts-, Anal- oder Oralverkehr an.

Ein Besuch im Tantra-Studio ist keine Offerte für Sex. Grundlage des Tantra-Rituals ist dabei die Verehrung und Akzeptanz des Menschen als ganzheitliches Wesen.

Meine Frage an Euch: Wie seht Ihr das ?

Dazu könnt Ihr mir sehr gerne weiterhin, wie Ihr es schon immer macht, Nachrichten und Kommentare über mein Kontaktformular senden. Alle Meinungen, egal ob pro oder kontra, sind ganz herzlich willkommen. Ich freue mich schon auf Euer Feedback.

Eure Madeleine



© Madeleine Tantramassage Friedrichshafen am Bodensee 2003 - 2017