Lingammassage am Bodensee mit Madeleine

Lingammassage


Das Lingam oder der Linga ist das Symbol der Hindu-Gottheit Shiva. Hindus sehen im Lingam nicht nur die schöpferische, sondern ebenso die erhaltende und zerstörende Kraft Shivas.

Die Wissenschaft assoziiert den Shiva-Linga gewöhnlich mit der männlichen Schöpferkraft und interpretiert ihn als Symbol des Phallus, im westlichen Neotantra wird der Begriff sogar synonym zum "Penis" gebraucht.

Die einfühlsame Lingammassage ist bei meinem Tantraritual der abschliessende und "krönende" positive  Energiefluss, um sämtliche körperliche Blockaden zu lösen und zu lockern. 

Dabei kommen spezielle Massage- und Grifftechniken zum Einsatz, die das gesamte Tantramassage - Ritual zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.


Zum Ablauf der Lingammassage

Das Handy klingelt und Du hörst meine Stimme. 

Du hast von der Lingammassage gehört, bist Dir etwas unsicher, hast Fragen. Ich erzähle Dir etwas über Tantra, dass es dabei um absichtslose und liebevolle Berührung geht. Dass es darum geht, jeden völlig wertfrei zu akzeptieren, unabhängig von Aussehen, Religion, Hautfarbe und Vorlieben.

Du erfährst von mir, dass es bei einer Tantramassage nicht um einen schnellen Orgasmus, sondern in erster Linie um eine neue, auch heilende und intensive  Körpererfahrung geht, bei der Dir absichtslose und liebevolle Berührungen geschenkt werden, wobei auch orgastische Rausch- und Schwebezustände möglich sind.

Dass Tantra keine sexuelle Dienstleistung ist und die Masseurin nicht berührt wird. Dass die Massage mit, aber auf Deinen Wunsch auch ohne Intimmassage (Lingammassage) möglich ist. Dass es vorteilhaft ist, alle Erwartungen loszulassen, damit Dein Erlebnisspektrum nicht eingeschränkt wird. Und ich werde Deine Fragen dazu beantworten, um Dir Deine anfängliche Unsicherheit zu nehmen.

Ebenso besprechen wir einfache organisatorische Fragen, z.B. wie lange die Massage dauert, wie Du Dich davor und auch danach erfrischen und reinigen kannst und was sie kostet.

Du bist neugierig und wir machen einen Termin aus.

Dann ist der Tag der gemeinsamen Verabredung gekommen, Du klingelst an der Tür, ich öffne und Du kommst herein. Wir begrüßen uns, begeben uns ins Massagestudio, lassen uns Zeit für etwas „Small-Talk“ damit Du in Ruhe ankommst und wir uns kennenlernen können. 

Diese Phase ist für uns sehr wichtig, um das Vertrauen zu stärken, damit Du Dich später besser fallen lassen kannst und dadurch die Intensität der Erlebnisse gesteigert wird. Für mich ist es dieser Moment wichtig, da ich Dir noch einige Fragen stellen kann, damit ich besser weiss, wie für Dich der optimale Massageverlauf sein soll.

Die Atmosphäre mit leiser Musik, dem romantischen Kerzenschein und aromatischen Düften lädt bereits ein zum entspannten Loslassen und wertungsfreien Einlassen. Du gehst Duschen, um den Rest der Tagesgedanken und Sorgen fortzuspülen, und kommst mit einem Hauch von Nichts bekleidet zurück. Die Massage beginnt….

Der Anfang ist rituell-verehrend: Augenkontakt, Verbindung der Seelen, erste Berührungen - zunächst im Stehen, dann im Sitzen auf der Matte. Dann liegst Du auf dem Bauch und es beginnt die Sensibilisierung der Rückseite mit verschiedenen Wohlfühlwerkzeugen: Seidentuch, Fell, Feder, Pinsel oder Fell. Zart und schmeichelnd über Deine Haut gleitend holen Dich die Berührungen weiter und weiter aus der Alltagshektik. Rücken, Po, Beine….jeder Millimeter Deines Körpers wird geachtet und führt Dich zu einem neuen Körpererleben.

Jetzt kommt das warme Öl. Allein das gefühlvolle Verteilen des Öls auf der Haut, in kreisenden Bewegungen, bringt Dich auf die nächste Schwebestufe. Danach kommen verschiedene Massagetechniken zum Einsatz: Wechsel zwischen langsamen und schnellen Bewegungen, asymmetrisch und symmetrisch, in kleinen Kreisen oder großen ausladenden Bewegungen von ganz oben am Rücken bis zu den Füßen, alles in Flussrichtung der Meridiane.

Hier kommen Berührungen nicht nur durch Hände oder Unterarme sondern durch ganze Arme vor und sogar eine Body to Body Massage mit Ganzkörperkontakt ist möglich.

Eine Pomassage und der erste Kontakt mit dem Lingam ist der Höhepunkt der Rückenpartie. Mit kreisenden und knetenden Bewegungen um den Po und den streichelnden Bewegungen zwischen den Pobaken taste ich mich langsam zu Deinem Lingam vor. Mit meinen gefühlvollen Fingerspitzen mache ich eine Lockbewegung an der Lingamwurzel, die andere Hand massiert gleichzeitig die Lingamwurzel beidseitig. An dieser Stelle entsteht oft eine Erektion..

Jetzt ist der Zeitpunkt des Umdrehens gekommen. Du legst Dich auf den Rücken und ich beginne Deine Körpervorderseite einzuölen und zu massieren. Das Spiel mit kleinen und großen Bewegungen, mit verschiedener Geschwindigkeit und Intensität wird fortgesetzt. Dein Lingam wird in alle Streichbewegungen einbezogen. Die Lingammassage hat begonnen. 

Es gibt wie in der kompletten Massage keine festgelegte Reihenfolge. Durch verschiedene Griffe und Techniken der Lingammassage entwickelt sich mehr und mehr sexuelle Energie in Deinem Körper. Das Wechselspiel wird immer wieder bis kurz vor die Ejakulation getrieben und dann die Energie massierend in den gesamten Körper verteilt. So entsteht Stück für Stück ein ekstatischer Schwebezustand.. Die Sexualenergie potenziert sich immer höher, bis zu einem für den Mann verloren geglaubten Ganzkörperorgasmus, der nicht immer mit einer Ejakulation verbunden ist, aber sogar intensiver erlebt wird, weil diese hohe Energie im Körper verbleibt.

Hier sind wir am Ende der Massage angekommen. Ich decke Dich mit einem Tuch zu. Du hast Zeit in Ruhe nach zu spüren, während ich bereits das Öl abduschen gehe. Ich komme zurück und wir sprechen über die Massage. Du hast die Möglichkeit, zu erzählen, wie es Dir geht, was Du erlebt hast und Fragen zu stellen, falls diese auftauchen. 

Danach gehst Du duschen, kleidest dich an und wir verabschieden uns.

Wichtig zu wissen ist, dass dieses Erlebnis lange nachwirken kann. Deshalb empfehle ich Dir, nach der Massage Zeit und Ruhe für Dich zum nachhaltigen Hinspüren zu nehmen.

Während der ganzen Massage lasse ich mich von meiner Erfahrung und Intuition leiten. Ich beobachte ganz genau all deine Reaktionen. Wie ist Deine Atmung. Was machst du für Geräusche und Bewegungen ? Jede scheinbare Kleinigkeit ist wichtig, da ich dadurch erfühle, was für dich als nächstes passt, welche Intensität die richtige ist und welche Berührung als nächste dir am besten wohl tut.

Jeder Mensch ist einzigartig, Du bist einzigartig.

Jeder Mensch an jedem Tag ist einzigartig. 


Genau so ist auch jede Massage. Sogar mehrere Massagen mit demselben Menschen sind unterschiedlich wie Tag und Nacht. Jede Massage für sich ist in den aufkommenden Empfindungen und Bildern verschieden und deshalb so positiv entspannend.

Ich freue mich schon auf Dich……..

Hier zum Termin für Dich.










© Madeleine Tantramassage Friedrichshafen am Bodensee 2003 - 2017